GRUNDIG Type 3045 W/3D
GRUNDIG überraschte Kunden und Mitbewerber im Modelljahr 1954/55 mit dem 3D-Klang. Das sind zusätzliche Lautsprecher an den Seiten für die hohen Töne. Das hier gezeigte Modell 3045W/3D muss wohl zu den ersten Exemplaren des Modelljahres gehört haben, denn das Innenleben besteht noch aus einem modifizierten Chassis 3045W des Modelljahres 53/54, das wiederum dem Chassis 3042W (mit EM34) entsprach. Die Art der Umrüstung lässt darauf schließen, dass es sich um eine Vorabversion für Rundfunkhändler gehandelt haben wird. So etwas ist für Sammler nicht ganz uninteressant.
In diesem Chassis werden eine EC92 im UKW- Tuner und zwei Rimlock- Röhren im Zf- Verstärker eingesetzt. Und leider auch die schwer beschaffbare Anzeigeröhre EM85.
Der Röhrensatz: EC92, ECH81, EF41, EAF42, EM85, EABC80, EL84.
In dem nachfolgenden Bild ist der nachgerüstete kleine Ausgangsübertrager für die (permanent- dynamischen!) Seitenlautsprecher zu erkennen (s. Markierung "V"). Ein kleiner Trafo sitzt auf dem standardmäßigen Ausgangsübertrager.
Dieser Zusatztrafo für die Seitenlautsrpecher ist auch in anderen GRUNDIG Modellen zu finden. Weil seitlich nur die hohen Töne abgestrahlt werden, ist der Zusatztrafo bereits primärseitig über einen Kondensator angekoppelt. Er kann daher auch deutlich kleiner als der reguläre Trafo, der auf einen riesigen (32 x 20 cm) Frontlautsrpecher ("Multioktavlautsprecher") arbeitet, ausfallen. Weiche, volle Basswiedergabe ohne Verzerrungen und Resonanzen und klare Höhenwiedergabe aus den groß dimensionierten permanent- dynamischen Seitenlautsprechern. Da verweilen die Engel doch gern noch ein wenig.

Das spätere 3045W/3D Chassis ist ausschließlich mit Novalröhren bestückt (ECC85, ECH81, EF89, EBF80, EM85, EABC80, EL84)
Ein Problem vieler Grundig Radios aus der Mitte der 50er Jahre ist ein gebrochenes oder ausgeleiertes Betätigungsgestänge des Netzschalters bzw. ein nicht funktionierender Netzschalter. Beim Schalter hilft meistens Kontaktspray oder Ersatz aus einem Schrottgerät, das kleine Bild rechts zeigt den in den meisten Modellen dieser Baujahre verwendeten Kippschalter. Ein gebrochenes Zuggestänge kann mit etwas Glück aus einem verwandten Schrottgerät gewonnen - oder mit etwas Geduld nachgefertigt werden.

Zur:   Edelgalerie     Großen Bildergalerie    Radio-Seite