GRUNDIG Konzertgerät 6099
Modelljahr 1958/59, 12 Röhren: 2 x EC92, ECH81, EF89, EBF89, EF80, EAA91, ECC82, ECC83, 2 x EL84, EM84. Stationstabulator, automatische Scharfabstimmung, Tontabulator und Wunschklangregister, Dynamik- Expansionsschaltung, Aussteuerungsanzeige.
Die Abbildung der Skala zeigt den Stationstabulator. Man kann 5 UKW- Sender unabhängig voneinander einstellen und durch Drücken einer Taste wählen. Das Bild zeigt fünf bewegliche farbige Markierungen hinter der Skala und fünf UKW- Tasten.
Das Bild zeigt auch die Bedienelemente für den Tontabulator und für das Wunschklangregister.
Über dem Magischen Band kann mit zwei Tasten die Funktion der Anzeigeröhre zwischen Abstimm- oder Aussteuerungsanzeige umgeschaltet werden. Die Aussteuerungsanzeige schont die Leuchtschicht der Röhre. Bei Umschaltung auf die Aussteuerungsanzeige wird gleichzeitig der eingestellte Sender mit einer automatischen Scharfabstimmung gefangen.
Auf gleicher Höhe rechts gibt es einen weiteren Zweifach- Tastensatz. Damit wird die Dynamik- Expansionsschaltung aktiviert. Diese hebt Dynamik- Spitzen (zum Beispiel vom Schlagzeug) an. Dazu wird eine einfache Skalenlampe verwendet und folgende Eigenschaft ausgenutzt: Der Widerstand des Glühfadens ist im kalten Zustand geringer als im heißen Zustand. Eine Spannungsspitze des Signals bringt den Faden noch nicht zum Glühen, wird also stärker weitergeleitet. Bei generell höherem Signalpegel fängt die Lampe an zu glühen, der Pegel wird dann nicht zusätzlich angehoben. Die Lampe ist nicht sichtbar im Chassis untergebracht.
Zur:  Großen Bildergalerie  Radio-Seite