PHILIPS Philetta B2D93U
Modelljahr 1959/60, Allstromgerät, 6 Röhren: UCC85, UCH81, UF89, UABC80, UL84, UY85.


Unten links: Ausgewechselte Bauteile.        Mitte: Die Befestigungslöcher der Knöpfe werden verschlossen

Rechts: UKW Tuner in offener Bauweise

Bei der Wiederinbetriebnahme von Allstromgeräten müssen besondere Vorkehrungen bezüglich der Gerätesicherheit getroffen werden (z.B. das Versiegeln der Befestigungslöcher an den Drehknöpfen). Bei diesem Gerät ist auch dafür gesorgt worden, dass die Eingangswechselspannung 220 Volt beträgt. 10 Volt werden an einem zusätzlichen Widerstand vernichtet, der jedoch so eingebaut wurde, dass er weder sichtbar ist, noch Spuren am Chassis hinterlässt und 5 Watt durch Konvektion gut entsorgt werden können.
Jedes Gerät hat seinen besonderen Fehler, nach dem man etwas länger sucht. Das Bild oben zeigt (stark vergrößert) die Anordnung des Ferritkernes in den AM-Bandfiltern. Dieser hier rutschte am unteren Ende bei jeder Betätigung der Stellschraube Stück für Stück aus dem Plastikröhrchen heraus. Nach erfolgreichem Abgleich reichte dann das Abstellen des fertigen Gerätes für eine erneute Verstimmung aus. Nervig.
 Zurück zur Hauptseite